Sekundarschule Straelen
Sie sind hier: Startseite » 

News im Detail

Das Schuljahr 2020/21 geht zu Ende

Letzte Informationen der Schulleitung zum Schuljahresende

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

geschätzte Kolleginnen und Kollegen!

Das war ein Jahr, das Jahr 2020, als in der Karnevalszeit Corona aus dem fernen Gangelt im Kreis Heinsberg auch den Niederrhein erreichte und die insgesamt heile Straelener Welt aus dem Gleichgewicht brachte. Vollends ins nicht-karnevalistische Schwanken kamen wir dann, als die Skifahrer unserer Schule aus dem coronaverseuchten Südtirol wieder am Niederrhein einkehrten und alle hier Angst hatten, dass sie neben Skifahrerverletzungen und landestypischen Souvenirs auch noch Corona mitbringen würden. Die Folge waren diverse Mitteilungen auf der Homepage, eine Informationskampagne auf Facebook und Diskussionen in WhatsApp.

Distanzlernen, Wechselbetrieb, teilweise Präsenz, volle Präsenz – so hießen die Organisationsformen, die auch unsere Sekundarschule Straelen zu bewältigen hatte. Im Nachhinein betrachtet, hat die Sekundarschule Straelen – und dazu gehören nicht nur die Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch die Eltern und vor allem aber unsere Schülerinnen und Schüler – die Situation erfolgreich und zur allgemeinen Zufriedenheit aller Beteiligten bewältigt. Das zeigt der in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich abschließende Jahrgang 10 und die mehrfach befragte, insgesamt zufriedene Elternschaft.

Wir von der Schulleitung hoffen, dass der Schulbetrieb nach den Sommerferien endlich wieder halbwegs normal laufen kann. Das Schulministerium hat in seiner letzten Schulmail vom 30.06.2021 angedeutet, dass es wohl so weitergehen wird, wie es zurzeit ist. Testen, Maske tragen im Unterricht, Hände desinfizieren, Abstand halten und konsequentes Lüften werden uns wohl weiterhin erhalten bleiben. Aber, wenn wir alle ein bisschen vorsichtig sind und sich noch viel mehr Menschen impfen lassen, so die Aussagen der Wissenschaft, dann steht uns vielleicht ein entspannterer Herbst und Winter bevor, als im letzten Jahr. Einziger Unsicherheitsfaktor ist zurzeit die „Delta-Variante“, die sich mehr und mehr im Vergleich zu anderen Corona-Varianten durchsetzt. Dass sie nicht unterschätzt werden darf, sieht man daran, dass sie gemäß Aussage der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von heute Morgen für insgesamt steigende Ansteckungszahlen in Europa sorgt.

Womit wir auf jeden Fall rechnen müssen, ist, dass wir im nächsten Schuljahr 2021/22 auf acht Kolleginnen und Kollegen verzichten müssen, die altersbedingt in den Ruhestand eintreten. Wir bedanken uns hier noch einmal herzlich bei ihnen für ihre geleistete Arbeit und ihr großes Engagement.

Auf eine Besonderheit, die aber nur im neuen Schuljahr 2021/22 gelten wird, muss noch hingewiesen werden, nämlich die erstmalige Zuweisung in neue Grund- und Ergänzungskurse (G-/E-Kurse). Betroffen sind nur

  • der neue Jahrgang 07 mit der erstmaligen Zuweisung von Schülerinnen und Schülern in den Fächern Englisch und Mathematik,

  • der neue Jahrgang 08 mit der erstmaligen Zuweisung von Schülerinnen und Schülern im Fach Deutsch und

  • der neue Jahrgang 09 mit der erstmaligen Zuweisung von Schülerinnen und Schülern im Fach Physik.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler verbleiben in den G- bzw. E-Kursen, zu denen sie in diesem ablaufenden Schuljahr 2020/21 zugeteilt waren. Vereinzelte Änderungen können sich aber dadurch ergeben, dass aufgrund verbesserter oder verschlechterter Leistung die Zuweisung in eine andere Leistungsebene durch die Zeugniskonferenz beschlossen wurden. In den Zeugnisbemerkungen finden Sie dementsprechende Hinweise. Damit wird das gleiche Verfahren angewandt, wie in den Jahren zuvor. Die erste Zuteilung findet für die betroffenen Jahrgänge zur 1. Quartalskonferenz, ca. Anfang November 2021, statt.

Der Grund für dieses Vorgehen ist, unseren Schülerinnen und Schülern eine erweiterte Chance zu bieten, im neuen Schuljahr, nach dem Überstehen des unregelmäßigen, letzten Schuljahres im Präsenzunterricht zu zeigen, was in ihnen steckt. Die Entscheidung der Zuweisung durch die Lehrer- und Lehrerinnenkonferenz wird dadurch für alle Beteiligen transparent und fair.

Eine letzte gute Nachricht nun noch zum Schluss: Aufgrund der Anmeldezahlen in Klasse 5 und der damit verbundenen, durch das Schulgesetz NRW vorgeschriebenen Klassenbildungswerte ist es uns gelungen, drei von ihrer Größe vorteilhafte Klassen einzurichten. Die jeweils zwei Lehrerinnen bzw. Lehrer, die immer eine Klassenleitung bilden, freuen sich sehr auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler.

Zu allerletzt noch diese Information: Das Schulbüro ist am Montag, 05.07.2021 und am Dienstag, 06.07.2021 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr besetzt. Danach bleibt es bis zum 16.08.2021 urlaubsbedingt geschlossen.

Mir bleibt jetzt nur noch, Ihnen, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, geschätzte Kolleginnen und Kollegen und euch, liebe Schülerinnen und Schüler, erholsame Sommerferien zu wünschen. Passt gut auf euch auf und bleibt vor allem gesund, gebt Corona keine Chance!

Alles Gute!

Patrick Richter, Schulleiter