Sekundarschule Straelen / Wachtendonk
Sie sind hier: Startseite » 

    News im Detail

    11.02.2021: Neue Schulmail des Schulministeriums NRW

    Am 10. Februar 2021 hat sich unsere Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer getroffen, man hat über die weiteren Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie beraten und entschieden.

    Die Ergebnisse dieser Konferenz sind in Presse, Funk, Fernsehen und Internet veröffentlicht worden. Gestern Abend ist dann unser Ministerpräsident Armin Laschet vor die Presse getreten und hat die Auswirkungen dieser Beschlüsse für unser Bundesland Nordrhein-Westfalen bekanntgegeben.

     

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

    Heute Nachmittag hat das Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSB NRW) im Rahmen einer Schulmail bestimmt, welche Auswirkung diese Beschlüsse auf die Schulen in NRW haben werden. Ich werde nun im Folgenden versuchen, die Auswirkungen auf unsere Sekundarschule Straelen zu erklären:

    Bis einschließlich Sonntag, 21. Februar 2021 ändert sich nichts. Nicht mehr ganz neu ist, dass sich Eltern, Schüler und Lehrer darüber verständigt haben, Rosenmontag (15.02.2021) und Veilchendienstag (16.02.2021) die Schule für die jetzt zur Betreuung angemeldeten Schülerinnen und Schüler geöffnet zu lassen. Wir haben auf unserer Homepage am 03.02.2021 unter dem Titel „Neuregelung der beweglichen Ferientage über Karneval 2021“ informiert. Es findet also weiterhin Distanzunterricht statt, das Schulbüro ist besetzt.

    Am Montag, 22. Februar 2021 beginnt die teilweise Öffnung der weiterführenden Schulen in NRW. Für unsere Sekundarschule bedeutet das, dass für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (Klasse 10) eine Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts möglich ist. Das Ministerium hat den Schulen dabei Spielräume eingeräumt. Es kann demnach sein, dass einzelne Fächer in Präsenz, also in der Schule, andere Fächer aber weiterhin in Distanz, also im Homeschooling unterrichtet werden.

    Was genau möglich sein wird, wissen wir noch nicht. Wir werden die Schultage bis dahin nutzen, eine Lösung für unsere Schule zu erarbeiten. Wie die aussieht, werden wir hier über die Homepage mitteilen. Wichtig ist uns dabei, dass wir immer im Interesse unserer Schülerinnen und Schüler planen. Begrenzen können uns dabei nur Personal- und Raumengpässe.

    Die nächste Woche wird spannend. Wir machen, was maximal geht. Versprochen!

    Bis dahin STROELE HELAU - und bleiben Sie bitte gesund!

    P. Richter, Schulleiter